Wie erwerbe ich meinen Führerschein?

Mit Anmeldung in unserer Fahrschule wird gemeinsam der Führerscheinantrag ausgefüllt und von Ihnen bei der jeweils zuständigen Verwaltungsbehörde abgegeben.

Zusätzlich werden folgende Unterlagen benötigt:

  • Sehtest
  • Passbild
  • Teilnahmebescheinigung eines Kurses zur lebensrettenden Sofortmaßnahme.

Theoretischer Unterricht:

Für die Klasse B ist der theoretische Grundunterricht mit zwölf Doppelstunden (12 x 90min.)
Dauer gesetzlich vorgeschrieben.
Im Falle einer Führerscheinerweiterung reduziert sich diese Anzahl auf sechs Doppelstunden.
Darüber hinaus gibt es für die Klasse B, BE einen wiederum pflichtigen klassenspezifischen Unterricht mit zwei Doppelstunden (2 x 90 min.).
Der Unterricht kann 3mal in der Woche in unserer Haupt- und Zweigstelle besucht werden.
Montag, Mittwoch und Donnerstag von 19 bis 20. 30 Uhr.
Zudem bieten wir auch Ferienkurse an, in denen innerhalb von sieben Tagen vormittags der ganze gesetzlich vorgeschriebene Theorieunterricht absolviert werden kann.

Praktischer Unterricht:

Gesetzlich vorgeschrieben sind die besonderen Ausbildungsfahrten

  • auf Bundes und Landstraßen ( 5x 45 min.) / Erweiterung auf BE ( 3x 45 min.)
  • auf Autobahn ( 4x 45min.) / Erweiterung auf BE ( 1x 45 min.)
  • bei Dämmerung und Dunkelheit ( 3x 45min.) / Erweiterung auf BE (1x 45 min.)

Die besonderen Ausbildungsfahrten sind grundsätzlich am Ende der Ausbildung durchzuführen.
Die Anzahl der zu fahrenden Übungsstunden hängt von Fähigkeit und Fertigkeit der einzelnen Schülerin /  des einzelnen Schülers ab. Wir bemühen uns stets mit möglichst wenig
Fahrstunden gute Prüfungsresultate zu erzielen. Langjährige Erfahrung und positives Feedback unserer Schüler/ innen bestätigen uns immer wieder in unserer Arbeitsweise.
Mit Bestehen der theoretischen und praktischen Prüfung wird der EU- Kartenführerschein bzw. die Prüfbescheinigung direkt vom zuständigen Sachverständigen ausgehändigt.